Bajog electronic GmbH

Bajog electronic GmbH Entwicklung und Produktion von Netzentstörfilter bis 4.000 Ampere, EMV - Schwerpunkte mit Messungen, Entstörungen vor Ort, Entwicklung u. Produktion von TF-Sperren bis 35000Volt, EMV Messgeräte
Entwicklung und Produktion von EMV - Produkten vorrangig Netzentstörfilter jeder Art, Baform und Größe EMV - Messungen und Entstörungen bei Netzproblemen

Wir entwickeln und produzieren vorrangig Netzentstörfilter und EMV - Produkte für die Industrie, das Militär aller Verbände im NATO - Verbund aber inzwischen auch sehr häufig für Baubiologen und helfen unseren Kunden bei Netzproblemen, wenn zum Beispiel auf Grund von Netzproblemen Geräte und Anlagen immer wieder ausfallen, oder zerstört werden. Hauptaugenmerk legen wir zur Zeit auf Problemlösungen im Bereich Smart Meter in allen Europäischen Ländern.

Mission: EMV - Unterstützung für Industrie und Militär

Das die Brennstoffzelle auf Wasserstoffbasis die Energiequelle der Zukunft wird, darauf weist Bajog electronic mit seine...
30/04/2019
Kooperation mit Powercell: Bosch steigt in die Serienfertigung von Brennstoffzellen ein

Das die Brennstoffzelle auf Wasserstoffbasis die Energiequelle der Zukunft wird, darauf weist Bajog electronic mit seinem Energiekonzept bereits seit 15 Jahren hin. Es wird nach wie vor immer noch betont, dass die Brennstoffzelle zu teuer sei, weil die Infrastruktur - Wasserstoff- zu kostenintensiv ist, aber wie war es noch vor 28 Jahren mit dem Mobiltelefon? Ein C - Netz kostete DM 18.000.-- und wog mit dem Akku 8,5 kg und heute???? Einen vergleichbaren Erfolg werden wir auch mit der Brennstoffzelle erfahren. Es ist nur jetzt wichtig für deutschland zu handeln und sich nicht alle Techologien aus der Hand nehmen zu lassen. Die technischen Lösungen sind vorhanden und funktionieren - es geht jetzt nur um die Umsetzung. Wenn die "Null - Emission" gewünscht wird, dann ist es jetzt an der Zeit diese Möglichkeit auch zu nutzen. Bosch hat diese noch vor einem Jahr wehement abgelehnt - und jetzt https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/kooperation-mit-powercell-bosch-steigt-in-die-serienfertigung-von-brennstoffzellen-ein-/24267426.html

Bosch wettet auf Wasserstoff: Der Autozulieferer schließt für die Produktion von Brennstoffzellen eine Kooperation mit Powercell, um einen Milliardenmarkt zu besetzen.

Alternatie Energiegewinnung und Energieeigennutzung ist für Bajog electronic bereits selbstverständlich. https://www.b...
16/01/2019
Brenstoffzellen - Bajog

Alternatie Energiegewinnung und Energieeigennutzung ist für Bajog electronic bereits selbstverständlich. https://www.bajog.de/index.php/de/fachberichte/brennstoffzellen-fachbericht.html

Für viele Photovoltaikbesitzer (Hausdach) endet in den nächsten Jahren (beginnend ab 2019) die zugesagte Energie – Einspeisevergütung (EEG).Bislang beschränkt sich die Energie - Eigenpufferung von Solar, Wind, Bio, Wasser - Energie auf die Batterien. Diese sind teuer, zum Teil Wartungsintensiv...

26/11/2018

Energie selbst zu erzeugen und zu speichern, um sie dann selbst zu nutzen, wenn sie benötigt wird, oder als erweiterte Einspeisevergütung an das Versorgungsnetz abzugeben ist möglich.
Was bedeutet dies für Hausbesitzer mit Photovoltaik ohne Einspeisevergütung?
Über die Photovoltaikanlage auf dem Dach wird der Elektrolyseprozess in Gang gesetzt (2H2O – 4H+ + 4e- +O2)
und in einem verbauten Kompressor auf 10 bar verdichtet (Ausreichend für den Hausgebrauch). Dieser Wasserstoff kann je nach Größe und Verbrauchberechnung in geeigneten Druckbehältern gespeichert werden.
Die Sicherheitsvorkehrungen hierfür sind mit einer Erdgasinstallation gleichzusetzen. Der Druckgespeicherte Wasserstoff wird der Brennstoffzelle zugeführt.
Die Brennstoffzelle unterliegt einer Wandlertechnik. Sie wandelt chemische Reaktionsenergie in elektrischen Strom und Wärme um.
Zwei Elektroden Anode u. Kathode (unterschiedliche Prinzipstoffe) sind durch eine Trennschicht voneinander getrennt, den so genannten Elektrolyten. Auf der einen Seite strömt Wasserstoff ein, auf der anderen Seite Sauerstoff.
Funktion: In der Brennstoffzelle reagiert dieser Wasserstoff zusammen mit Sauerstoff aus der Luft. Dabei entstehen Wasser, Strom und Wärme. Diese elektrochemische Reaktion wird auch als „kalte Verbrennung“ bezeichnet.
Je nach Einsatzbereich gibt es Niedertemperatur und Hochtemperatur – Brennstoffzellen. In der Heizungstechnik wird vorrangig die Hochtemperatur – Brennstoffzelle eingesetzt. In der Fahrzeugtechnik kommt überwiegend die Niedertemperatur – Brennstoffzelle zum Einsatz (PEM - Polymerelektrolytbrennstoffzelle). Ein Energiemanagement – Programm erfasst alle Verbraucher im Haus und errechnet daraus den erforderlichen Energieverbrauch,
vergleicht den Energiebedarf mit der vorhandenen Energie und berücksichtigt die zu erwartende Energiezufuhr für den aktuellen Tag auf Basis der Wetterprognose.
Zudem erfasst das Programm die Verbrauchsstatistik der Bewohner und ermittelt daraus eine Energie - Bedarfsvorschau
Programm schaltet Verbraucher im Haus zu, oder je nach Bedarf und Wunsch ab. Zudem existiert eine Remote – Funktion um mit dem Smart Phone kontrollieren und eingreifen zu können.
Der Wasserstoffvorrat ist auf einem Mittelwert für min. 1 Woche dimensioniert und kann bis auf mehrere Monate erweitert werden.
Brennstoffzelle und Elektrolysator , H2- Speicher und eine kleine Puffer - Batterieeinheit (backup)- das ist die künftige, saubere Energielösung von Bajog electronic

Militär (NATO), Energieversorger und Industriebetriebe nutzen seit 28 Jahren die Qualität und Erfahrung im Bereich EMV...
26/11/2018
ba­jog Elec­tro­nic HFF- 100 | Stereoplay

Militär (NATO), Energieversorger und Industriebetriebe nutzen seit 28 Jahren die Qualität und Erfahrung im Bereich EMV (Elektro Magnetischer Verträglichkeit) von Bajog electronic. Die Produktzuverlässigkeit hat sich auch im Bereich der HiFi - Comunity herumgesprochen und auf Grund zahlreicher Wünsche aus diesen qualitätsbewussten Kreisen, hat Bajog electronic ein spezielles HiFi - Filter entwickelt. Dieses Filter wurde in Fachkreisen auf seine versprochenen Eigenschaften hin getestet und in der Fachzeitschrift stereo play publiziert. Netzstörungen jeder Art (aus dem Spannungsversorgungsnetz) werden komplett ausgeblockt und garantieren eine störungsfreie Klangqualität. https://www.pressreader.com/germany/stereoplay/20181109/281629601271499

Es gibt Or­te, an de­nen mag ein High- End- Fan nicht le­ben. Bei­spiels­wei­se in Chi­na. In man­chen In­dus­trie­städ­ten ist die Strom­qua­li­tät so schlecht, dass selbst die teu­ers­te Kom­bi nur Grau­sen pro­du­ziert. Ganz an­ders die Welt in Mit­tel­eu­ro­pa: Hier w...

16/07/2018

Stellenbeschreibung "Entwicklung"

Bajog electronic zählt im Bereich EMV zu den internationalen Marktführern. Diese Marktstellung gilt es zu sichern und eine Vergleichsposition im Bereich Brennstoffzellen auf Wasserstoffbasis anzustreben. Wir sind davon überzeugt, dass in wenigen Jahren ein Großteil aller Fahrzeuge (PKW, Busse und LKW's) mit Brennstoffzellen unterwegs sein werden. Dies gilt auch für Passagierschiffe und Fähren. Bajog electronic arbeitet zukunftsorientiert und ist in vielen Bereichen der technische Vorreiter. Aus diesem Grund.. suchen wir ab September 2018 eine(n) weitere(n) Mitarbeiter / in für die Entwicklung als weiteres Bindeglied zur Produktion
Voraussetzungen:
Ausbildung in Elektrotechnik oder Energieanlagenelektronik
Ihr Ausbildungsprofil



Abgeschlossene Ausbildung als Elektrotechniker/ in oder Energieanlagenelektroniker/in
vorzugsweise - Staatlich geprüfter Abschluss
Erfahrungen im Bereich Messtechnik (Umgang mit Analysatoren, Oszi, Messempfänger)
Erfahrung im Umgang mit PC vorzugsweise mit Programmierkenntnissen in "C"
Erfahrung im Bereich CAD
Erfahrung in Excel, Word, Outlook, Power Point
Fertigkeiten im Bereich Mechanik (Umgang mit Bohr, Dreh u. Fräsmaschine)
Englisch in Schrift und Sprache (mit gut)

Ihr persönliches Profil:



Lernbereitschaft für ein interessantes Themenfeld (auch autodidaktisches Lernen)
Flexibles und kreatives Denken und Handeln
Teamfähigkeit
Aufgaben erkennen und Lösungen vorschlagen

Aufgaben nach der Einarbeitung:
Kundenspezifische EMV-Entwicklungen für neue Technologien in den Bereichen



Luft - u. Raumfahrt
Militär
Energie - u. Antriebssysteme
Erneuerbare Energien (Wind, Solar, Wasser u. Bio - Kraftanlagen)
Anlagenbau

Allgemeines:



Unser Team besteht aus motivierten und selbständig handelnden Menschen. Bei uns gibt es kein Mobbing, oder ein "Resort - Denken".
Wir leben von kreativen Gedanken und innovativen Ideen.
Wir stellen die Kundenzufriedenheit an die oberste Stelle
Wir sind ein Team und wollen dieses Team in der ausgeschriebenen Tätigkeit verstärken.
Es handelt sich um eine interessante, aber auch verantwortungsvolle Tätigkeit!

Bitte bewerben Sie sich nur, wenn Sie sich mit den genannten Voraussetzungen identifizieren können
Kontakt:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an
Bajog electronic GmbH

z.Hd. Fr. Petra Bajog
Mühlstraße 4
D-94431 Pilsting

oder per email an: [email protected]

Ab diesem Jahr 2018 werden EU - weit die neuen Elektronischen Energie- Verbrauchszähler (Smart Meter) von den Elektrizi...
14/02/2018
Strom und Heizung: BGH stärkt Mieterrechte bei hohen Energierechnungen

Ab diesem Jahr 2018 werden EU - weit die neuen Elektronischen Energie- Verbrauchszähler (Smart Meter) von den Elektrizitätswerken in allen EU - Haushalten installiert. Diese elektronischen Zähler reagieren, wie alle elektronischen Komponenten sehr stark auf Netzprobleme, wie Oberwellen, und durch Solar - Wechselrichter hervorgerufene Spannungsspitzen. Dies führt oftmals zu falschen Abrechnungen und zu kurzer Lebensdauer der Smart Meter.
Ein Seniorenpaar bekam eine Stromrechnung von 9.000 Euro – etwa das Zehnfache des Vorjahres. Derart hohe Rechnungen müssen Verbraucher nicht zahlen, entschied der BGH.
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in zwei Urteilen die Rechte von Mietern und Wohnungseigentümern bei ungewöhnlich hohen Energierechnungen gestärkt. In einem Fall aus Hessen ging es um Heizkosten, in einem Fall aus Niedersachsen um die Stromrechnung (Az.: VIII ZR 148/17 und VIII ZR 189/17).
http://www.zeit.de/wirtschaft/2018-02/strom-und-heizung-bundesgerichtshof-urteil-mieterrechte-gestaerkt

Es ist für Verbraucher ohne EMV - Fachkenntnisse nicht möglich die Verbrachsabrechnung als falsch nachzuweisen. Umso wichtiger ist dieses Urteil. Bajog electronic hat dazu vereidigte Sachverständige geschult um den Nachweis bei Gericht darzustellen. Viele Energieversorger lehnen bislang die Verantwortung ab, obwohl eine sichere technische Lösung vorgestellt wurde, welche die Kunden vor diesen Problemen schützen.
http://www.bajog.de/…/smart-meter-beeinflussungen-und-zerst…
zeit.de

Ein Seniorenpaar bekam eine Stromrechnung von 9.000 Euro – etwa das Zehnfache des Vorjahres. Derart hohe Rechnungen müssen Verbraucher nicht zahlen, entschied der BGH.

Bajog electronic GmbH's cover photo
16/11/2016

Bajog electronic GmbH's cover photo

24/03/2015
Neuentwicklung Ein Messgerät Der Zukunft

Bajog electronic hat ein neues Messgerät entwickelt und darin 5 verschiedene Messfunktionen in einem Gerät vereint. Dieses Gerät kommt im Mai 2015 auf den Markt. Die Funktionen sind: Netzimpedanzmessung direkt im Versorgungsnetz 220/440VAC (weltweites Alleinstellungsmerkmal) von 20 KHz - 500 KHz (Wichtig für Smart Meter - Installierungen) Störspannungsmessungen ( Spektrum Analyser) Direktmessungen im Versorgungsnetz 220/440VAC von 5 KHz - 30 MHz; Störspannungsmessung über BNC - Anschluß (wie übliche Spektrum Analysatoren; Funktionsgenerator mit Sinus, Rechteck- u. Dreieckfunktionen von 0-30MHz; Oszilloskop-Messung; Ext. RF- Eingang; Langzeit - Netzaufzeichnungen für die genannten Funktionen. Messgerät und Auswerte - Einhait ist über LAN u. WLAN verbunden, deshalb kann die Auswertung der Messergebnisse und die Steuerung des Messgerätes an unterschiedlichen Orten erfolgen. Internetzugang über das Messgerät ist selbstverständlich.
https://www.youtube.com/watch?v=sJqfXH4NqGE

Ein Messgerät vereinheitlicht insgesamt 6 verschiedene Einzelgeräte mit einem absoluten Alleinstellungsmerkmal ist die Messung der Netzimpedanz am 220VAC - V...

Bajog electronic GmbH's cover photo
06/05/2014

Bajog electronic GmbH's cover photo

Satelliten- Großprojekt für Bajog electronic in SüdafrikaEine EMV gesicherte Spannungs- u. Stromversorgung ist die no...
06/05/2014

Satelliten- Großprojekt für Bajog electronic in Südafrika

Eine EMV gesicherte Spannungs- u. Stromversorgung ist die notwendige, technische Voraussetzung damit das Projekt MeerKat / SKA zuverlässig und zielgerichtet Signale und Daten aus den Weiten des Weltalls empfangen und auswerten kann.
Nur die kleinsten Störungen aus dem Versorgungsnetz, oder Störeinstrahlungen, würden die aufwendige Beobachtungsarbeiten verfälschen oder unmöglich machen. Die EMV - u. Leistungsanforderung an die Netzentstörfilter entsprechen den Raumfahrtanforderungen in jeder Hinsicht. Bajog electronic wurde mit der Entwicklung und Produktion der EMV gesicherten Spannungsversorgung / Netzentstörfilter für alle Antennen und dem Kontrollzentrum / Datenzentrale in Südafrika beauftragt.

Es wird das größte Observatorium, das Menschen jemals gebaut haben: Das Square Kilometer Array (SKA) soll Astronomen bislang unerreichbare Einblicke in den Kosmos bieten. Darüber hinaus könnte das Superteleskop möglicherweise die Frage beantworten, ob wir allein sind im All – und sogar extraterrestrisches Fernsehen aus der kosmischen Nachbarschaft empfangen, sofern es denn existiert.
Südafrika und acht andere afrikanische Staaten konkurrierten mit Australien und Neuseeland um das prestigeträchtige Milliardenprojekt.
Zu den Mitgliedsstaaten des 1,5-Milliarden-Euro-Projektes zählen die Niederlande, Italien, Großbritannien, China , USA und seit kurzer Zeit (2012) auch Kanada. Deutschland gehört offiziell nicht zu den 20 beteiligten Ländern.
Das führt dazu, dass ein wesentlicher Anteil der Fertigung und damit der größere Teil der Wertschöpfung vorrangig in Südafrika stattfinden soll. Bajog electronic produziert dennoch alle dafür vorgesehene Produkte in Niederbayern!

"Die große Frage der Dunklen Energie"
3000 Parabolantennen mit einem Durchmesser von je 15 Metern sollen für das Riesenauge montiert und zusammengeschaltet werden. Die fertige Anlage soll einen Durchmesser von 6000 Kilometern haben. Die einzelnen Antennen winden sich dabei in immer größeren Abständen als Spiralarme um die eng besetzte Pupille des Radioauges. Ergänzt wird die Anlage von Tausenden einfacheren Antennen für jeweils ganz spezielle Wellenlängenbereiche.
Über die elektronische Synchronisation der Einzelantennen entsteht ein gigantisches Superteleskop mit einer Netto-Gesamtfläche von rund einem Quadratkilometer – daher der Name Square Kilometer Array (etwa: Quadratkilometer-Feld), kurz SKA. Das ist rund hundert Mal mehr als beim Radioteleskop Effelsberg in der Eifel und immer noch die zehnfache Fläche der größten Parabolantenne der Welt, des Arecibo-Radioteleskops in Puerto Rico.
Die Erwartungen an das SKA sind hoch: "Da ist die große Frage der Dunklen Energie, die das Universum nach dem Urknall immer noch auseinandertreibt. Diese Expansion des Weltalls führt dazu, dass zahlreiche Wissenschaftler an ein „Zerreißen“ unseres Sonnensystems glauben und die Theorie stärken, dass sich die uns bekannten Planeten immer weiter von einander entfernen. Hinzu kommt die Annahme, dass unser Sonnensystem irgendwann mit anderen, benachbarten Sonnensystemen kollidieren wird und die jeweiligen schwarzen Löcher darin, eine wesentliche Rolle spielen werden.
Überraschende Entdeckung
Die überraschende Entdeckung der Dunklen Energie war 2011 mit dem Physik-Nobelpreis geehrt worden. Verstanden ist sie indes noch keineswegs. Was diese Dunkle Energie sein könnte, die rund drei Viertel des gesamten Inhalts des Universums stellt und den Kosmos immer schneller expandieren lässt, ist vollkommen rätselhaft.
"Mit dem SKA kann man eine Milliarde Galaxien durchmustern. "Diese Galaxien sehen wir in ganz unterschiedlichen Entfernungen." Wegen der begrenzten Lichtgeschwindigkeit und der gigantischen Distanzen ist in der Astronomie ein Blick in die Tiefe des Raumes auch immer ein Blick zurück in die Zeit.
"Wir sehen die Galaxien also zu ganz unterschiedlichen Zeitaltern des Kosmos und können praktisch beobachten, wie das Universum sich ausdehnt. Daraus erfahren Sie eine Menge darüber, wie die Dunkle Energie sich verhält."
Die Forscher erhoffen sich auch völlig neue Einblicke in das sogenannte Dunkle Zeitalter des Kosmos, die Zeit vor der Entstehung der ersten Sterne. Schon bevor sich das Gas im jungen Universum zu den ersten Sonnen zusammenballte, sendete es Wärmestrahlung aus. Die hat sich bis heute so stark abgekühlt, dass sie besonders gut mit Radioteleskopen zu beobachten ist.

Auszug und ergänzend „Die Welt“

23/05/2013

Smart Meter - Beeinflussungen
(Elektronische Verbrauchszähler für Strom, Gas, Wasser, Wärme)

Die „neue“ Verbrauchserfassung – Abrechnungsform mit Smart Meter wirft in der Bevölkerung viele Fragen auf. Hinzu kommt die Ungewissheit, welche Daten zusätzlich ausgelesen werden können (intensive Verbraucherstudien) und wozu diese Daten dann eingesetzt werden.

Ein weiterer Aspekt betrifft die Zuverlässigkeit der künftigen Abrechnungen. Es sind Fälle bekannt, wonach nach dem Austausch der Ferraris – Zähler gegen Smart Meter – Zähler die Abrechnungen für den Eigenverbrauch bis zu 35% gestiegen sind, obwohl kein Mehrverbrauch im Haushalt stattfand. Verschiedene Meldungen im Internet weisen auf eine Verdopplung der Stromrechnung hin.
Hingegen wurden bei den Einspeisevergütungen durch PV – Anlagen nach Angaben von Betroffenen, eine geringere Einspeisegröße erfasst.

Energieversorger beschäftigen sich derzeit nur am Rande mit diesem Problem, weil diese davon ausgehen, dass die Hersteller von Smart Metern diese Schwachstelle lösen werden und es ist auch für EVU’s noch nicht relevant, weil noch zu wenig SM bislang in Haushalten installiert wurden und sich daher die Reklamationen in Grenzen halten.

Ebenso sind die Meldungen, dass SM elektronisch geregelte Beleuchtungen und Induktionsherde von selbst ein – u. ausschalten noch überschaubar und das SM andere Verbraucher stören, hält sich auch noch in verträglichen Grenzen.

Was sind die Ursachen dieser Beeinflussungen?

http://www.bajog.de/de/fachberichte/smart-meter-beeinflussungen-und-zerstoerungen.html

Adresse

Mühlstraße 4
Pilsting
94431

Webseite

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Bajog electronic GmbH erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Bajog electronic GmbH senden:

Kategorie

Technische Unternehmen in der Nähe


Andere technische Unternehmen in Pilsting

Alles Anzeigen